Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2017 angezeigt.

Frohe Weihnachten

Liebe Daheimgebliebenen, liebe Freunde und liebe Familie. Wir sind immer noch in Laos und es gibt außer wirklich tollen Landschaften und nach wie vor herzlichen Mitmenschen nichts Neues. Keine spannenden Geschichten und keine kuriosen Erlebnisse. Fünf Tage Gegenwind haben wir zu vermelden. Damit war es da.Allerdings ist heute Heiligabend und morgen dann offiziell Weihnachten. Die Zeit, die man traditionell mit seiner Familie verbringt. Die Zeit in der alle beisammen sind und man Geschenke verteilt und empfängt. Wir können dieses Jahr nicht dabei sein. Nicht bei Euch sein und nicht das Fest mit Euch genießen. Aber war das jemals anders? Vermutlich nicht. In den letzten Jahren musste Claudia jedes Jahr arbeiten. Heiligabend, den ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag in der Klinik verbringen. Während Mario quer durch Nordrhein-Westfalen gefahren ist, um möglichst viele Familienmitglieder zur Gesicht zu bekommen. Die eine hat Stress auf der Arbeit und der andere ist Gestresst von der Bahn…

Hello heißt jetzt Bye Bye

Nach Siem Reap wird Kambodscha immer ursprünglicher. Es gibt immer weniger Städte und die Dörfer werden immer kleiner. Auf der Karte lassen sich jetzt nur noch die wenigsten Orte finden. Ein tolles Gefühl endlich die Städte und das Getummel hinter sich zu lassen.
Das Einzige was gleich bleibt ist der Müll. Es ist nicht die Menge, sondern die Verteilung. Balkan, Türkei oder der Iran haben auch ein Müllproblem. Da liegt das Zeug aber nur am Straßenrand. Abseits der Wege ist es okay. Nicht so in Kambodscha. Hier liegt einfach überall Plastik. Da es keine Müllabfuhr oder irgendein anderes Konzept zur Entsorgung gibt, verbrennen die Leute den Kram oder schmeißen es einfach auf den Boden. Selbst vor den Häusern und in den Garküchen. Alles landet vor den Füßen. Wir versuchen unsere Trinkflaschen auffüllen zu lassen. Aber man will uns nur abgepacktes Wasser in 0.5L Flaschen verkaufen. So stehen wir eines Morgens neben einem Berg aus 18 kleinen Plastikflaschen. Was sollen wir machen? Wenn wir …