Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2017 angezeigt.

Dresden, Prag und wohin nun?

Nach unserem kleinen Zwischenstopp in Thalheim ging es für uns weiter in Richtung Dresden. Allerdings war nach rund 40KM erneut Ende im Gelände. Die Pause in Thalheim hat nicht gereicht, der Magen rebelliert weiter und es fehlt die Kraft zur Weiterfahrt. Hinzu kommt, dass ein Streckenabschnitt erneuert wird, so haben wir die Wahl zwischen etlichen Kilometern Schotterpiste oder einem Umweg von 30KM. Wir zelten ohne große Rücksicht auf Irgendwas auf einer Wiese am Rand der kaputten Fahrbahn. Am nächsten Morgen steht ein freundlicher Mann mit Rad und seinen zwei Hunden neben uns. Es ist seine Wiese auf der wir gezeltet haben. Allerdings ist er eher besorgt als boshaft; warum wir uns kein schöneres Stück Land gesucht haben, seine Wiese sei ja nun eher hässlich. Wir sind erleichtert das er unsere kleine Besetzeraktion so gelassen sieht, packen zusammen, radeln zum nächsten Bahnhof und setzen uns in die Bahn nach Dresden.

(Timelapse Video: https://youtu.be/i16S3wFL2CA) In Dresden quartieren w…

Spontaner Zwischenstopp in Thalheim/Erzgebirge

Nach ein paar Tagen Aufenthalt in Gotha geht es für uns weiter. Wir starten auf der Thüringer-Städtekette, einem touristischen Radwanderweg, weiter in Richtung Dresden. Die Städtekette führt von Eisenach über, Gotha, Erfurt, Weimar, Jena und Gera bis hoch nach Altenburg. Der Plan ist kurz hinter Gera abzubiegen und weiter in Richtung in Chemnitz radeln.

Kurz vor Jena meldet sich Sebastian via Instagram bei uns und lädt uns zu sich nach Thalheim im Erzgebirge ein. Wir sind sprachlos, nach nicht mal 10 Tagen auf der Reise erhalten wir die erste Einladung. Am nächsten Tag ändern wir kurz hinter Gera unsere Route und fahren nach unserer letzten Nacht im thüringischen Ronneburg weiter in Richtung Crimmitschau in Sachsen. Eigentlich wollten wir die Etappe Gera/Thalheim an einem Tag schaffen, aber bereits die Anfahrt vom Erzgebirge macht uns einen Strich durch die Rechnung. In einer kleinen Wirtschaft bei Neuschönburg, die Claudia an alte DDR-Zeiten erinnert, trinken wir ein Alkoholfreies, fa…

Etappe eins

Der erste Teil unserer Route ist geschafft. Wenn man es überschlägt, haben wir das erste Prozent unserer Strecke gen SO-Asien in den Beinen. Was soll uns jetzt noch schocken, wir machen das Gleiche einfach noch einhundert Mal.

Zu dem bisherigen Verlauf:
Von Höxter Weser aufwärts bis Hannoversch Münden (Weserradweg)Weiter an der Werra bis Eschwege (Werraradweg)Eschwege - Mihla (Werraradweg)Mihla - Gotha (Landstraße, ätzend)

Lessons learned:
Zelt aufbauen lohnt sich. Wir haben in der ersten Nacht, da wir zu faul waren das Zelt aufzubauen, in einer Holzhütte geschlafen. Die bietet speichert natürlich keine Wärme und dementsprechend war die Nacht recht kühl.Zwei Halbe in der Mittagspause bringen keine Vorteile beim PedalierenAm Sonntag geht es dann weiter in Richtung Osten. Nächster größerer Stopp sollte dann Dresden sein. Wo wir in der Zwischenzeit halten und nächtigen steht noch nicht fest. Aber wir haben ja ein Zelt.